· 

Ein Detox-Tag

Schale mit Joghurt und Früchten Detox-Tag Ernährungsberatung Aschaffenburg

 

Detoxen ist für mich ein ganzheitlicher Begriff. Dabei geht es nicht nur um Essen, das deinen Körper entlastet. Vielmehr geht es darum, dass auch dein Geist, also deine Gedanken zur Ruhe kommen und du dir eine Seelen-Zeit ganz für dich nimmst.

 

Wie würde dein Detox-Tag aussehen, wenn du dich nur mit Dingen beschäftigst, die dir und deinem Körper wirklich gut tun und dich so ganz schnell ent-stressen?

 

Nur du spürst am besten, was das für dich ist. Ist es eine Meditation, eine angeleitete Entspannung via CD, sanfte Yogasequenzen, ein langer Spaziergang in der Natur, das Lesen eines guten Buches? 

Was auch immer es ist, tue es. Lass deine Seele baumeln, entschleunige heute deinen Tag!

 

Natürlich ist gesundes Essen eine weitere ganz wichtige Zutat für deinen Healthy-Soul-Day. Starte in deinen Tag mit einem grünen Frühstück …

 

Frühstück

 

Wie wäre es, den Tag mit einem grünen Smoothie zu beginnen? Das ist Pflanzenkraft pur.
Für den Smoothie benötigst du das chlorophyllhaltige Blattgrün einer Pflanze. Das kann Spinat sein oder Salat, Mangold oder die nährstoffreichen Wildpflanzen wie Löwenzahn, Brennessel, Giersch.

Mittlerweile kannst du Wildkräuter vielerorts ganz bequem auf dem Wochenmarkt kaufen. Achte bei allem immer auf Bio-Qualität, um deinen Körper vor Belastungen durch Spritzmittel zu schützen.

Oder du gehst selbst auf Suche raus in die Natur. Perfekt. Dazu kann ich dir das Buch 'Essbare Wildpflanzen' aus dem AT Verlag sehr empfehlen, denn nicht alle Pflanzen lassen sich für Laien eindeutig identifizieren.

Nimm eine Handvoll Blattgrün in einen Mixer, gib eine Tasse Wasser dazu, eine Banane, einen klein gestückelten Apfel und ein ca 2 cm großes Stück Ingwer und mixe alles gut durch bis du eine sämige homogene Flüssigkeit hast.

Trinke deinen Smoothie dann in kleinen Schlucken. Oder besser noch: Du kaust jeden Schluck leicht durch. Somit kann dein Körper bereits im Mund wichtige Nährstoffe über die Schleimhaut aufnehmen.

 

oder einem basischen Müsli 

Solltest du keinen Mixer besitzen, der die Power für die Bereitung eines Smoothies hat, so kannst du dir auch alternativ ein basisches Müsli zubereiten. Ein wirklich gutes basisches Müsli bereits fertig gemischt bekommst du von der Firma Peter Jentschura über das Internet oder in einigen Apotheken. Lecker ist auch der ayurvedische Frühstücksbrei der Firma Rapunzel. Natürlich kannst du dir auch selbst ein solches Müsli zusammenstellen, z.B. mit Hirseflocken, gepoppten Amaranth und Quinoa. All das bekommst du in Bio Qualität im Drogeriemarkt dm. Aufgepeppt wird dein Müsli mit unterschiedlichen Früchten wie Apfel, Banane, Birne, Beeren, Pfirsich … ganz wie du es gern magst. Du kannst eine Hälfte der Banane mit einer Gabel zerdrücken, so bekommt dein Müsli eine sämige Konsistenz. Kokosflocken, Leinsamen oder Mandeln sind eine tolle Ergänzung. Kleingeschnittene und entkernte Datteln geben dir die nötige Süße. Du kannst dein Müsli mit Reis- oder Mandelmilch zubereiten.


Mittagessen 

 

Zum Mittagessen empfehle ich dir Pellkartoffeln mit einem leckeren Avocadodip.

Für den Dipp nimmst du eine reife, also dunkle und weiche Avocado, halbierst diese und entfernst den Kern. Danach kannst du das Fruchtfleisch mit einem Löffel ganz leicht ausschälen. Mische das Fruchtmus nach Belieben mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und/oder Zitronensaft und genieße das Ganze dann zu deinen ungeschälten Pellkartoffeln. Guten Appetit!


Lust auf Süßes?

 

Statt Kaffee und Kuchen: Wie wäre es mit einem Hallo-Nachmittag-Beeren-Shake?

Von Beeren kannst du nicht genug bekommen. Sie sind wahre Nährstoffbomben und wichtig in der Prophylaxe von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs. Nicht zu vergessen, sind sie wahre Anti-Aging-Profis.

Da wir ja beim Detoxen auf Milchprodukte verzichten möchten, da diese die Zellen säuern, nehmen wir statt eines Naturjoghurts Seiden-Tofu. Seiden-Tofu ist weicher in der Konsistenz als Kochtofu und eignet sich deshalb perfekt für Süßspeisen. Zu dem Seiden-Tofu gibst du deine Beeren. Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, Heidelbeeren und/oder Erdbeeren und mixt alles gut durch.

Solltest du den Shake lieber flüssiger genießen wollen, mische noch etwas Pflanzenmilch unter. Magst du es gern süßer, kannst du mit einigen Spritzen Stevia oder Reissirup süßen. Flüssiges Stevia gibt es mittlerweile schon in Supermärkten zu kaufen – doch Vorsicht, es hat eine enorme Süßkraft und nach süß kommt bitter.


Abendessen

 

Zum abschließenden Abendessen gibt es eine bunte Gemüsepfanne. Du kannst die vom Mittagessen übrig gebliebenen Kartoffeln darin verarbeiten. Dünste eine Grundwürze mit Zwiebelwürfeln und Knoblauch in etwas Olivenöl an. Dazu würfelst du Paprika, Zucchini, Tomaten und Pilze, würzt das Ganze mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, reichlich frischen Thymian und Rosmarin. Fertig!

 

Trinken

 

Wasser ist Leben und ein Muss nicht nur an Detox-Tagen! Dein Körper braucht Wasser, um Giftstoffe ausscheiden zu können, um deinen Körper mit Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen und um Krankheiten zu vermeiden. Auch das Abnehmen wird durch Trinken sehr wirksam unterstützt. Trinke also ausreichend möglichst stilles Wasser über den ganzen Tag verteilt.

 

Wie ich anfangs bereits sagte, ist neben gesundem Essen und reichlich Trinken die Entschleunigung immens wichtig für die Gesundheit deiner Zellen. Nimm dir so oft wie möglich Zeit für diese aktive Gesundheitsprophylaxe inklusive gratis Anti-Aging-Programm. Es wird dir sicherlich gut tun. Deinem Körper, deinem Geist und deiner Seele.

 

Ich wünsche dir entspannte Tage und ganz viel Zeit für dich!

natürlich.gesund.leben! Gesundheits- und Ernährungsberatung für Frauen